jahreszeitliche Tipps

22.04.17

Home
Grundschulen
Haupt- u. Realschule
Kindergärten
Vereine
Training
Fotoalbum
Materialien
jahreszeitliche Tipps
weitere Links

 

Sicherheit beim Grillen

Sommer, Sonne, Sonnenschein ... was kann es schöneres geben als an einem lauen Sommerabend mit Freunden oder der Familie den Grill anzuwerfen und ein paar leckere Steaks oder Bratwürste aufzulegen.

Ein Geruch der die Nachbarn neidisch macht verbreitet sich in der ganzen Straße. 
Aber immer wieder kommt es vor, dass das Grillvergnügen ein abruptes Ende nimmt. In ausgelassener Stimmung und angetrunken hat sich schon so mancher schwere Verbrennungen zugezogen, weil der Grill umgekippt ist oder mit flüssigen Brandbeschleunigern wie Spiritus gearbeitet wurde

Neben Verbrennungen am Körper kann es bei mangelhafter Rücksicht auf die Sicherheit auch zu Bränden außerhalb der Grillstelle kommen.

 

Schon beim Aufstellen des Grills beginnt die Verantwortung für die Sicherheit:

·         Stellen Sie niemals einen Grill auf eine brennbare Unterfläche. Sorgen Sie dafür, dass der Grill einen festen Stand hat, damit er nicht umkippen kann.

·         Ein Grill sollte immer in einigem Abstand von der Essstelle aufgestellt werden, am besten auch so, dass Kinder keinen direkten Zugang zum Grill haben.

·         Girlanden oder Lampions sollten nicht in unmittelbarer Nähe des Grills platziert werden

 

Bei der Verwendung von Holzkohlegrills sind besondere Vorsichtsmaßregeln zu beachten:

·         Zum Anzünden der Holzkohle nur „trockene“ Grillanzünder verwenden, die idealerweise auch TÜV-geprüft sind.

·         Sollte das Grillfeuer nicht sofort brennen, haben Sie Geduld. Fächern Sie lieber ein wenig und warten Sie. Grillen ist kein Fast-Food.

·         Absolut tabu sollten beim Anzünden brennbare Flüssigkeiten wie Brennspiritus oder Benzin sein! Dieser sträfliche Leichtsinn führt immer wieder zu katastrophalen – häufig sogar tödlichen - Unfällen. Selbst gelartige Grillanzünder auf Alkoholbasis sind nicht immer ungefährlich.

·         Niemals mit brennbarer Flüssigkeit „nachzünden“. Die Flamme kann sich schnell auf die Flasche übertragen, im Extremfall kann diese in ihren Händen brandgefährlich explodieren.

·         Die Glut nach dem Grillen unbedingt löschen. Es könnte durch einblasenden Wind Funkenflug entstehen.

·         Beim Grillen immer einen Eimer mit Wasser oder einen Feuerlöscher in Griffweite haben.

 

Beim Grillen im Freien:

·         Nicht in unmittelbarer Nähe von Wäldern oder trockenen Wiesen grillen! Durch Funkenflug kann an heißen Sommertagen schnell ein Waldbrand entstehen.

·         Die Grillkohle sollte erst entsorgt werden, wenn sie erkaltet ist. Durch unachtsames Entsorgen von Grillkohle sind schon etliche Brände entstanden.

 

Hinweise für Gas- oder Elektrogrills:

·         Wenn Sie einen Gas grill verwenden, sollten Sie vor dem zünden prüfen, ob alle Schläuche dicht sind und kein Gas austritt.

·         Ein Elektrogrills sollten stets vorschriftsmäßig angeschlossen werden. Auf keinen Fall Wasser über den Grill oder das Grillgut gießen, ACHTUNG: Kurzschlussgefahr!

 

Während des Grillens:

·         Tragen Sie dafür Sorge dass Kinder dem Grill fern bleiben. Kinder können die Heißen Gefahren,  meist noch nicht einschätzen

·         In geschlossenen Räumen niemals mit Holzkohle grillen. Es besteht Erstickungsgefahr durch Kohlenmonoxid.

·         Sollte sich tropfendes Fett entzünden, löschen Sie es umgehend ab!

 

Bei Brandverletzungen:

·         Bei Brandverletzungen hilft sofortiges Kühlen der betroffenen Stellen durch fließendes Wasser.

·         Bei stärkeren Verbrennungen ebenfalls kühlen und die Wunde möglichst keimfrei halten. Suchen Sie sofort einen Arzt auf!

·         Im Notfall, bei starken Verletzungen oder nicht mehr kontrollierbaren Bränden die Feuerwehr (112) alarmieren!

·         Wichtig ist, dass Sie die Wunde kühlen und die betroffene Person in den Schatten setzen, denn die Person kann einen Schock bekommen.

 

Trauen Sie sich mit der kostenlose NOTRUFNUMMER 112, die Feuerwehr oder den Rettungsdienst  zu rufen

Halten sie sich hierbei an die 5 W‘s:

bullet Wie Sie heißen
bullet Was passiert ist
bullet Wo es passiert ist
bullet Wie viele Verletzte
bullet Warten auf Rückfragen

 

 

Legen Sie erst auf wenn das Leitstellendisponent bestätigt, dass er alle wichtigen Informationen hat

Mit diesen Tipps wünscht Ihnen Ihre Feuerwehr eine schöne Unfallfreie Grillzeit

Die Feuerwehr - wir sind unter der

Telefonnummer 112

immer für Sie da.

 

 

Home | Grundschulen | Haupt- u. Realschule | Kindergärten | Vereine | Training | Fotoalbum | Materialien | jahreszeitliche Tipps | weitere Links

Stand: 22.04.17